Das das Startup Magic Leap vom Hoffnungsträger der Mixed Reality Branche zu einem Sorgenkind wurde, sollte den meisten Leserinnen und Lesern, die sich mit dem Thema beschäftigt haben nichts Neues sein.

Magic Leap hat durch ihre einzigartigen Demovideos und vielversprechende Finanzierungsrunden alles mitgebracht, was die Herzen der Investoren höherschlagen ließ. Doch dann kam es zu Problemen und Irritationen. Die Geschäftsfelder im Consumer Entertainment haben sich nicht richtig erschließen lassen. Nun geht CEO und Mitbegründer Rony Abovitz und überlässt die Rolle des CEO Peggy Johnson, einer ehemaligen Microsoft-Managerin, die nun das Steuer des ins Straucheln geratenen Unternehmens herumreisen soll, welches während der Corona-Pandemie hunderte von Mitarbeitern entlassen musste. Ihre Strategie: Weg vom Personal Computing und Entertainment Markt und ein stärkerer Fokus auf die Geschäftskunden. Allein das Design und der Fokus der neuen Webseite zeigt die Potenziale der Magic Leap Technologie für die Industrie und Unternehmen nun als primäre Fokussierung auf.

Spatial Computing for Enterprise with Magic Leap 1

Spatial Computing for Enterprise with Magic Leap 1 (Quelle: Magic Leap)

 

Magic Leap zieht damit die gleichen Schlüsse, wie es bereits Google mit ihren Google Glasses tat. Der Konsumentenmarkt war noch nicht bereit für die Smart Glasses, doch in der Industrie und im B2B Markt schlummert Potenzial für Mixed Reality.

Peggy Johnson war Executive Vice President of Business Development bei Microsoft und Leiterin des M12 Risikokapitalfonds. Johnson sieht in dem Mixed Reality Unternehmen viel Potenzial für die Zukunft und vergleicht den aktuellen Stand auf dem MR Markt mit der frühen Phase der Mobiltelefone und des Cloud Computings.

Die Mixed Reality Branche steht vor vielen Herausforderungen und auf Magic Leaps neue Führungsebene wartet starke Konkurrenz aus den Lagern von Apple, Google und Microsoft, doch mit ihrem neuen Headset, welches die Funktionen des bereits beeindruckenden ersten Modells noch übersteigen soll, möchten sie den Markt erobern. Besonders die Pandemie hat der Erweiterung der Realität den Weg geebnet, da in Zeiten der größeren Distanz und der Fernarbeit immer mehr auf Technologien wie Augmented Reality, Mixed Reality und Virtual Reality zurückgegriffen wurde. Was Peggy Johnson aus Magic Leap machen wird, bleibt zunächst ungewiss, doch die nahe Zukunft wird zeigen, ob sie das Unternehmen wieder zum Leitbild der Branche emporheben kann.

 

 

Beitragsbild: Magic Leap

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.