Glaubt man Elon Musk wird Tesla noch in diesem Jahr einen Schritt gehen, der bislang von vielen Autobauern herbeigesehnt und gefürchtet zugleich war. Der CEO des eMobility Giganten hat auf einer chinesischen KI-Konferenz verkündet, dass seine Firma noch in diesem Jahr über vollständig autonome, selbstfahrende Fahrzeuge verfügen wird.

 

“I remain confident that we will have the basic functionality for level five autonomy complete this year. I think there are no fundamental challenges remaining for level five autonomy.”

 

Autonomes Fahren lässt sich allgemein in verschiedene Level unterteilen. Selbstfahrende Autos auf Level Null sind, wie heute üblich, komplett in menschlicher Kontrolle, während auf Level fünf das Fahrzeug völlig selbstständig im Straßenverkehr reagieren und agieren kann. Bislang ging man, davon aus, dass sich die Entwicklungen irgendwo auf Stufe zwei oder drei befinden. Mehr Informationen zu den Leveln des autonomen Fahrens gibt es hier.

Elon Musk at WAIC 2020

Elon Musk at WAIC 2020

 

Ein völlig autonomes Auto bringt jedoch einiges an Problemen mit, wie auch Elon Musk während seines Vortrags einräumt. Auch wenn die aktuellen Systeme bei Tesla in der Lage sind, eine überwiegende Mehrheit der Situationen meistern kann, braucht es noch viel, um die Fahrzeuge auch auf die Straße zu lassen. Laborbedingungen sind doch etwas ganz anderes, als das Fahren auf öffentlichen, vollen Straßen.

Die KI gestützte Technologie von Tesla wird daher, wie bei allen anderen Aspekten der Technik hinter den eMobility Fahrzeugen, aus den in den nächsten Wochen und Monaten gesammelten Daten lernen und sich stetig verbessern. Musk möchte so, wie er betonte, eine Simulation der realen Situationen ermöglichen, um die autonomen Fahrzeuge immer besser werden zu lassen.

Bis das selbstfahrende Auto also beim Endkunden ankommen wird kann noch dauern, doch mit einem Update der Software kann der Traum des autonomen Fahrzeugs schneller Realität werden, als bislang gedacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.