Soul Machines bringt künstliche Intelligenz und Menschen näher zusammen. Virtuelle Avatare sind, wenn es um die Zukunft der Bildung und des Kundenservice geht, ein zentrales Werkzeug der Zukunft. Laut Juniper Research werden die digitalen Assistenten in den nächsten Jahren Kosteneinsparungen von über 8 Milliarden Dollar im Jahr hervorrufen und Chatbots mit Gesicht helfen für eine 24/7 Abdeckung des Servicebereichs.

Das Unternehmen bringt Deep Learning und alltägliche Anwendungen zusammen und sorgt durch ihre digitalen Avatare und ihre entwickelten KI Systeme für eine nie gekannte Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Soul Machines ist dabei, so ihre Aussage, die erste Human Experience Plattform, die Unternehmen die Möglichkeit bietet, digitale Schnittstellen und Interaktionen anzubieten.

 

Soul Machines - Changing the Face of AI

Soul Machines – Changing the Face of AI (Quelle: Soul Machines)

 

Das Unternehmen vereint computergestützte KI mit einzigartigen Digitalisierungstechnologien, um den Maschinen ein Gesicht zu geben. Durch digitale Schnittstellen und Anwendungen, die von Service und Support bis hin zu Verkauf und Produkt möchte das Unternehmen die Unternehmen ins nächste Zeitalter führen.

Um möglichst realistische Avatare bieten zu können, arbeitet das Unternehmen mit bekannten Prominenten und anderen Menschen zusammen, um jede Emotion des Gesichts zu dokumentieren und in ihre Assistenten zu überführen. Führende Innovatoren und Marken nutzen Soul Machines™ AI HX™ Plattform, um bereits heute neue Formen digitaler Schnittstellen zu schaffen und die Mensch-Maschine Interaktion voran zu treiben.

Das Unternehmen hat im Januar 2020 bekanntgegeben, dass sie 40 Millionen Dollar in einer von Temasek geleiteten Finanzierungsrunde der Serie B aufgebracht haben. Investoren sind dabei unteranderem Horizons Ventures, die University of Auckland und Salesforce Ventures.

 

Beitragsbild: Soul Machines

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.