Der Fitness-Trend reißt nicht ab. In Zeiten der Digitalisierung besinnen sich Menschen immer stärker zurück auf ihren Körper und zum Sport. Während es vor einigen Jahrzehnten undenkbar gewesen wäre nach der Arbeit noch weitere körperliche Aufgaben auf sich zu nehmen, ist das Fitnessstudio und die körperliche Betätigung in der Freizeit mittlerweile für viele Menschen Alltag. Experten schätzen den globalen Fitnessmarkt sogar auf rund 87,2 Milliarden Dollar.

Warum verändert sich das Fitness Verhalten so?

Wir befinden uns in einer Zeit, in der man sehr viel Achtsamer ist, was die Umwelt, aber auch den eigenen Körper angeht. Dies wird nicht nur in der Bewegung auf dem Ernährungsmarkt deutlich, sondern auch dadurch, dass besonders Fitness-Wearables und Apps sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die Menschen möchten ermutigt und motiviert werden aktiver zu werden. Kanäle wie Instagram, in der die Leute ihren gesunden und fitnessorientierten Lebensstil zelebrieren kommen hier noch ergänzend hinzu.

Fitness ist etwas für jedermann und durch die teilweise sehr günstigen und doch hochwertigen Fitnessstudios ist keiner mehr vom gesunden Leben ausgeschlossen. Doch bei so vielen Mitgliedern und einer so rapide steigenden Anfrage ist technologische Unterstützung notwendig, um den Mitgliedern in den Fitnessstudios und den Abonnenten der Apps, Plattformen und sonstigen Services noch gerecht zu werden.

 

Künstliche Intelligenz im Fitnessbereich

Künstliche Intelligenz ist aus vielen Bereichen schon heute nichtmehr wegzudenken. Doch in naher Zukunft wird sie auch das Fitnesstraining grundlegend verändern. Stellen Sie sich einfach einen Trainer vor, der immer bei Ihnen ist und Ihnen hilft ihr Krafttraining, ihre Ernährung oder Bewegung zu optimieren. Mit KI kann das individuelle Bedürfnis des Nutzers adressiert werden, sein Stresslevel kann analysiert und integriert werden und die Studios können ihre Angebote mit denen es persönlichen virtuellen Trainers synchronisieren.

Vi. The First True Artificial Intelligence Personal Trainer

Vi. The First True Artificial Intelligence Personal Trainer (Quelle: Kickstarter)

 

Gleichzeitig wird das Fitnessstudio damit zunehmend entmenschlicht. Gerade die durchtrainierten Trainerinnen und Trainer können motivierend für die Mitglieder eines Studios sein. Die rein robotergestützten Anweisungen können daher schnell langweilig und unpersönlich wirken, da der persönliche Kontakt zum Team und die Vorbildfunktion verloren gehen.

 

Wearables und Smart Clothing

Wearables können in allen Bereichen der Fitness eine zentrale Rolle spielen. Ob nun zum Engagement der Mitglieder eines Fitnessstudios durch gezielte Hinweise oder durch das Monitoring von Herzfunktion und Kalorienverbrauch oder durch Optimierungsmöglichkeiten in den Trainingseinheiten.

5 Innovative Smart Clothing to Look Out For in 2017

5 Innovative Smart Clothing (Quelle: its COOL)

 

Gerade Smart Clothing ist im Fitnessbereich eine vielversprechende Entwicklung, da das Trainingsshirt oder die Schuhe falsche Schrittfolgen oder ungesunde Körperhaltungen aufzeichnen und analysieren.

 

Virtual Reality und Augmented Reality in der Fitness

Wer kennt es nicht. Das Laufen auf einem Laufband oder Cross-Trainer kann häufig langweilig werden. Trotz der häufig eingebauten Monitore ist es nicht das gleiche, wie das Joggen in der freien Natur. Mittels Virtual Reality kann dies möglich werden. Die Headsets können den Sportlern schönste Landschaften zeigen, während sie im Fitnessstudio trainieren. Auch sonstiges Training kann sich wandeln, wie es Black Box VR zeigt.

Black Box VR gym first workout

Black Box VR gym first workout (Quelle: The Verge)

Auch sonst können immersive Medien helfen die Trainingsziele zu erreichen. Augmented Reality beispielsweise kann mittels Gamification Punkte aufschreiben und die Fitnessbegeisterten so untereinander in einen Wettkampf treten lassen. So wird die Attraktivität des Sportangebots noch erhöht und es kommt ein wenig sportlicher Wettkampf hinzu.

Aktuell ist dies jedoch noch Zukunftsmusik, da die Technologie noch in ihren Kinderschuhen steckt und gerade die AR, MR und VR Headsets noch viel leichter und bequemer werden müssen, bevor man mit ihnen wirklich in den Fitnessbereich gehen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.