Wir befinden uns im sogenannten „War for Talents“. In der HR Branche suchen Personaler verstärkt den perfekten Kandidaten. Diese Prozesse können in Zukunft zunehmend automatisiert und digital unterstützt werden. Die Zukunft des HR ist die künstliche Intelligenz. Bisher wurden HR-Technologien besonders zur Effizienzsteigerung und zur Kosteneinsparung genutzt, doch die aktuellen Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz ermöglichen intelligentere und intuitivere Personalauswahl und -führung. AI Recruiting wird die Personalverantwortlichen in die Lage versetzen, analoge und digitale Werkzeuge des Personalmanagements zu kombinieren und in allen Phasen des Mitarbeiterlebenszyklus bessere Ergebnisse zu erzielen – vom Recruiting bis zur Karriereplanung.

AI Recruiting im Bewerbungsprozess

Täglich bekommen Personaler, besonders in großen Firmen, hunderte von Bewerbungen auf den Tisch. Bei einer solchen Menge an Informationen bleibt meist für den einzelnen Lebenslauf nicht mal eine Minute Zeit. Aus diesem Grund fallen in dieser Phase des Recruiting einige vielversprechende Kandidaten häufig unter den Tisch und dem Unternehmen entgeht ein potenziell vielversprechender Mitarbeiter. In Zeiten der künstlichen Intelligenz muss dies jedoch nichtmehr passieren, denn für die Vorselektion und die Analyse der eingehenden digitalen Bewerbungsmappen braucht es die Ressource Mensch nichtmehr zwingend.

KI-Systeme können den Bewerbungsprozess effizienter und erfolgreicher gestalten und das sowohl für den Bewerber, als auch für den Recruiter. Unternehmen nutzen so beispielsweise bereits heute Lösungen, die die eingehenden Unterlagen nach bestimmten Kriterien analysieren und die besten Kandidaten für den HR-Spezialisten aufbereiten. Dieser kann sich damit mehr Zeit für die einzelnen Bewerber nehmen, ohne sich durch Berge an Bewerbungsmappen zu kämpfen. Eine andere Lösung sind Chatbots im Bewerbungsprozess, die statt des klassischen Onlineformulars in einem virtuellen Gespräch dem Kandidaten auf den Zahn fühlen und die Daten des Kandidaten aufbereiten. Die virtuellen Recruiter können dabei in Echtzeit die Vorstellungen der Firma mit den Fähigkeiten des potenziellen Mitarbeiters abgleichen und ihn für die richtigen Positionen vorschlagen.

 

Bewerbungsgespräche mit Hilfe künstlicher Intelligenz

Videointerviews sind nichts Neues in der Personalbranche, sie haben in der Vergangenheit die Effizienz des Bewerbungsgespräches gesteigert und ein dezentrales Recruiting ermöglicht. Doch trotz allem ist die manuelle Verarbeitung noch immer ein erheblicher Zeit- und Arbeitsaufwand. Aktuelle KI-Systeme ermöglichen es die Analyse der Videos zu unterstützen oder sogar das gesamte Interview stellvertretend zu führen.

So können die aufgezeichneten Audiospuren von Recruiting-Interviews transkribiert und analysiert werden. Die künstliche Intelligenz bewertet dabei die Antworten des Kandidaten auf Basis bestimmter vordefinierter Parameter und interpretiert die Mimik und Gestik des zukünftigen Mitarbeiters in Echtzeit. Da es sich um lernende Systeme handelt können mit steigender Zahl der geführten Interviews auch immer neue Parameter in das KI gestützte Bewerbungsgespräch einfließen.

 

Karrierecoaching mittels künstlicher Intelligenz

Hat man den passenden Mitarbeiter gefunden, gilt es ihm einen Karriereweg zu bieten. Die meisten Mitarbeiter möchten während ihrer Tätigkeit für ein Unternehmen stetig Wachsen und sich mit ihren Aufgaben weiterentwickeln. Künstliche Intelligenz kann die Potenziale der einzelnen Mitarbeiter aufgrund der, mit ihrem Einverständnis, gesammelten Daten auswerten und ihnen die optimalen Weiterbildungsmöglichkeiten vorschlagen, um in ihrer Karriere voran zu kommen.

KI-Systeme in Unternehmen sollen helfen Mitarbeitern neue Perspektiven aufzuzeigen und sie zielführend und intelligent auf ihrem Karriereweg begleiten. Einige Konzerne nutzen mittlerweile sogenannte KI- Karriereassistenten, die ihre Mitarbeiter coachen und auf Möglichkeiten des Networkings und der Weiterbildung hinweisen. Sie sind somit ein konstanter Begleiter auf dem Weg des Mitarbeiters durch seinen Arbeitsalltag.

 

Künstliche Intelligenz im HR ist noch am Anfang, doch in wenigen Jahren wird sie zu einem der zentralen Standards der Personalführung werden. AI Recruiting mittels Deep Learning und Chatbots wird vielen Personalern und Recruitern ihren Arbeitsalltag erleichtern und ihnen die Möglichkeit geben sich mehr auf die menschliche Komponente des Prozesses zu fokussieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.