Smart Home bei Sims

Smart Home – Wege zum „Haus der Zukunft“

Die Frage, wie wir in Zukunft leben werden, hat die Menschen schon sehr lange beschäftig. Ob in Filmen, Literatur oder Forschung, der Fantasie waren selten Grenzen gesetzt.

 

Dies zeigt auch das 1957 von Disney eröffnete „Monsanto House of the Future“, dass in Kalifornien zehn Jahre lang Teil von Disney’s Tomorrowland war. Was heute längst als lustiges Hirngespinst abgestempelt wird, war damals die Vision die Disney und die Firma Monsanto mit den Menschen teilen wollten.

 

Monsanto House of the Future (Quelle: Disney Avenue)

 

Smart Home heute – wie aus Scifi Realität wird

Disney war nur einer von vielen, die einen Blick in die Zukunft wagten. Filme wie „Zukunft in die Zukunft“ und Serien wie „Die Jetsons“ zeigen ihren Zuschauern eindrucksvoll, wie unser Zuhause schon sehr bald aussehen könnte. Was damals noch als Fantasie talentierter Autoren und Designer galt, rückt in den letzten Monaten immer näher.

Beispielsweise dank Tech-Giganten wie der Firma Panasonic. Diese hat auf der diesjährigen CEATEC eine breite Palette an Smart Home Produkten vorgestellt, die fast an die Visionen der Vergangenheit erinnern. Besonders der Küche hat Panasonic ihre Aufmerksamkeit gewidmet. Während bei Disneys „House oft he Future“ besonders die ausfahrbaren und höhenverstellbaren Bedienelemente im Fokus standen, heißt die Vision von Panasonic „Displays“.

Panasonic – Home of the Future (Quelle: Panasonic)

 

Dafür haben sie ihre transparenten Monitorpaneele überall eingebaut, wo es möglich war, um den Geräten eine optimale Kommunikation mit dem Nutzer zu ermöglichen.

Nicht weniger beeindruckend ist auch die in den Esstisch eingebaute Kochplatte. Sie heizt immer nur den Teil des Tischs auf, der mit Essen in Berührung kommt.

Dies sind nur wenige Beispiele der innovativen Internet Of Things und Smart Home Technologien, die unser Leben in naher Zukunft einfacher machen sollen.

 

So weit sind wir nämlich nichtmehr von unserem eigenen „Haus der Zukunft“ entfernt. Jenseits der vorgestellten Produkte von Panasonic haben Haushaltsroboter und intelligente Kühlschränke schon längst Einzug in die ersten Haushalte gehalten. Bis 2022 sollen nicht nur eine Vielzahl an Häusern und Wohnungen vernetzt sein, der Smart Home Markt wird auch auf 120 Milliarden anwachsen.

Vielleicht schenkt man dann auch unserer heutigen Vision des “Haus der Zukunft” ein amüsiertes Lächeln und macht es zur Touristenattraktion…

 

 

Beitragsbild: Die Sims


Schreibe einen Kommentar

*