Die Diskussionen um Apples eigenes Mixed Reality Headset reißen nicht ab. Gerüchte gibt es bereits seit vielen Monaten, welche Funktionen zu erwarten sind, doch neue Berichte von Mashable und BGR lassen vermuten, dass wir beinahe eine Art von Superkräften durch das neue Headset bekommen könnten.

Das Headset, so die Artikel, wird es den Nutzern ermöglichen, unsichtbare Dinge sichtbar zu machen. So soll es mit dem Headset von Apple möglich sein Wi-Fi Signale, Gaslecks oder Schallwellen zu sehen.

Die Möglichkeiten sind dabei natürlich grenzenlos. So könnten Musiker ihre Instrumente problemloser denn je stimmen, wenn sie den Schall sehen können. Katastrophen durch Gaslecks können frühzeitig vermieden werden und auch sichtbargemachte Wärmetrends könnten Brandherde frühzeitig erkennen und eindämmen. Es klingt, als würden Superkräfte vor dem Einzug in unsere Gesellschaft stehen – alles dank eines Headsets.

Die Apple Headsets sollen aktuellen Gerüchten zufolge mit Infrarotsensoren ausgestattet sein. Die Informationen werden schließlich als virtuelles Overlay in das Blickfeld der Nutzer übertragen, um ihm das für das bloße Auge bislang unsichtbare sichtbar zu machen.

Was an den Berichten dran ist, das werden wir wahrscheinlich im nächsten Jahr erfahren, denn aktuellen Planungen zufolge können wir frühestens 2023 mit dem Headset von Apple rechnen.

Was haltet ihr von der Erweiterung der menschlichen Sinne durch Mixed Reality? Sind die immersiven Superkräfte Fluch oder Segen? Schreibt es in die Kommentare!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.