Künstliche Intelligenz verändert die Art, wie wir die Realität wahrnehmen. Allein 2021 haben KI Forscher eine Fülle an Deep-Learning-Modellen hervorgebracht, die in der Lage sind, völlig neue Bilder aus einfachen Texthinweisen zu generieren und so die menschliche Vorstellungskraft zu erweitern.

Forscherinnen und Forscher der Initiativen von OpenAI, Google, Facebook und anderen Tech Größen haben Text-to-Image-Tools entwickelt, die noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben wurden, doch trotz allem haben wir auch jenseits der Alpha-Phasen besagter KI-Modelle die Möglichkeit die Wunder der Text-to-Image KI zu erleben. So haben sich im Open-Source-Bereich und bei kleineren Unternehmen wie Midjourney eigene Lösungen verbreitet. VOX hat eines dieser Tools in diesem eindrucksvollen Video getestet:

 

Diese KI Tools stellen einen enormen kulturellen Wandel dar, da sie die technische Arbeit aus dem Bilderzeugungsprozess herausnehmen. Stattdessen verlassen sie sich auf kreative Ideen, gekonnten Sprachgebrauch und den Geschmack der Nutzerinnen und Nutzer. Wir sind natürlich noch weit weg von einer finalen Lösung, doch was Midjourney, OpenAI und Co bereits an den Tag legen lässt auf eine Revolution der Bilderstellung hoffen und könnte das Ende der Bilderdatenbanken bedeuten.

 

 

Beitragsbild: Midjourney

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.