Wenn man um einen Trend momentan nicht herum kommt, sind es NFTs. Die digitale Kunst, über die wir schon häufiger berichtet haben, sind im Moment in aller Munde. Ob es nun darum geht Land für das Metaverse zu kaufen oder die Lieblings-Memes endlich zu besitzen, über die Non-Fungible Tokens, kann so manches Sammelobjekt erworben werden.

Im NFT Spiel gibt es mittlerweile so einzige Player. So hat Disney zum Jubiläum vom Streaming-Dienst Disney+ beispielsweise eine eigene NFT-Kollektion aus digitalen Sammelfiguren gestartet. Eine Kollektion an Affen erobert das Internet und Memes werden tausende und mehr Dollar wert. Nach diesen Trends erobern die NFTs nun die Börse.

Seit neuestem gibt es ein eigenes NFT-ETF mit dem Namen NFTZ, welches allen Anlegern an der Börse einen Zugang zur blockchainbasierten Kunst ermöglichen soll. Der ETF-Verwalter Defiance ist dabei bereits für ETFs zu anderen Trendthemen wie 5G, Wasserstoff oder SPACs bekannt. Mit diesem neuen EFT können Anleger nun in den neuen Trend investieren. Dabei erhalten sie jedoch keine Besitzrechte an den digitalen Gütern, sondern profitieren, wie bei EFTs üblich, von den Veränderungen des Anlagegutes. Der Fonds beinhaltet jedoch nicht nur NFTs, sondern auch Anteile von Unternehmen, die selbst bereits NFTs zum Kauf angeboten haben. Hierzu zählen Cloudflare und Disney, aber auch Firmen wie darunter Playboy und Funko.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.