Mit der Bundestagswahl und der sich inzwischen abzeichnenden Ampel-Koalition werden in diesen Wochen zentrale Weichen für die Zukunft der Wirtschaft in Deutschlands gestellt. Aber auch das Abklingen der Pandemie setzt neue Kräfte frei und stellt das zentrale Thema „Innovationsmanagement“ wieder in den Fokus des unternehmerischen Handelns. Welche Rolle spielt der wachsende chinesische Markt dabei auch für die internationale Patent- und Markenwelt? Und wie geht es eigentlich in Zukunft in den Betrieben weiter? Ist Home Office langfristig ein tragfähiges Arbeitsmodell? Wie sich Deutschland für das neue Jahrzehnt der „Zwanziger“ aufstellt, das diskutieren diesmal Innovation-Profiler Alexander Pinker und Achim von Michel (BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. Bayern) gemeinsam mit den Münchener Patentanwälten Dr. Martin Kuschel und Ludwig Lindermayer von Paustian & Partner.

 

Dr. Martin Kuschel, LL.M., ist deutscher und europäischer Patentanwalt bei PAUSTIAN & PARTNER und war fünf Jahre als Inhouse Counsel bei dem chinesischen Anbieter für Informations- und Kommunikationstechnologie  Huawei tätig.

Ludwig Lindermayer ist deutscher und europäischer Patentanwalt bei PAUSTIAN & PARTNER, hat in China gelebt und gearbeitet, wurde später für ein Austauschprogramm zwischen der deutschen Patentanwaltskammer und ihrem chinesischen Pendent ausgewählt und engagiert sich im Ostasiatischen Verein e.V. (OAV).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.