Neben dem einzigartigen Outfit und dem Hype, der automatisch mit dem Charakter kommt, ist auch die Stimme von Darth Vader einzigartig. Seit den frühen Star Wars Filmen stammt die Stimme des ikonischen Charakters von James Earl Jones – nun 45 Jahre später möchte der 91jährige Schauspieler von der Synchronisation des Charakters zurücktreten. Doch das heißt nicht, dass sich die Fans an eine neue Stimme gewöhnen möchten, denn Jones hat eine KI genutzt, um seine Stimme unsterblich zu machen.

Laut eines Berichts von Vanity Fair hat sich das KI Startup Respeecher, welches bereits Berühmtheit mit Videos seiner Stimmimitationen von Obama und Co erreicht hat, der Aufgabe angenommen und arbeitet mit Lucasfilms zusammen, um die Stimme von Darth Vader zu klonen. Dies ist nicht die erste Kollaboration zwischen dem ukrainischen Startup und Hollywood. Schon in der Disney+ Serie „The Book of Boba Fett” wurde die Software von Respeecher verwendet, um die Stimmen von Schauspielern aus vergangenen Filmen zu imitieren.

Das die Technologie auch mit der markanten Stimme von James Earl Jones funktioniert konnten Fans bereits in der neuen Obi-Wan Kenobi Serie hören. Der Unterschied fiel dabei kaum auf.

Mit Respeecher wird der künstlichen Intelligenz mittels verschiedener Sprachproben das Muster und die Stimmlage des jeweiligen Originals beigebracht. Anschließend braucht es nur ein Mikrofon und die ursprüngliche Stimme wird in Echtzeit angepasst und optimiert.

Die Rechte an seiner Stimme bleiben natürlich trotz allem bei Jones, der aktuell mit Lucasfilm über die zukünftigen Pläne mit Vader spricht und dessen Rat bei der weiteren Entwicklung der KI-Stimme berücksichtigt wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.