Welchen Einfluss hat Automatisierung auf unsere Unternehmen? Eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts Gartner Inc. fand heraus, dass 80 % der Führungskräfte der Meinung sind, dass Automatisierung und KI auf beinahe jeden Geschäftsbereich angewendet werden kann und das viele Firmen aktuell ihre Strategien kontinuierlich ausbauen.

Laut der Umfrage beginnen die Unternehmen sich langsam von einem rein taktischen Ansatz weg zu bewegen und eine Automatisierungsstrategie mit KI zu entwickeln. Ein Drittel der Befragten erklärte dabei, dass sie künstliche Intelligenz bereits über mehre Geschäftszweige hinweg einsetzen und so einen Wettbewerbsvorteil erleben. Besonders die Differenzierung von anderen Unternehmen wurde häufig als Grund genannt.

Trotz der positiven Meldungen, haben Unternehmen immer noch Schwierigkeiten, KI von der Pilotphase in die Produktion zu überführen. Nur etwas mehr als die Hälfte der pilotierten Projekte schafft es auch in die Produktion. Dabei ist besonders die Skalierung der künstlichen Intelligenz eine große Herausforderung. Die befragten internationalen Länder haben häufig Probleme die von ihnen entwickelten Algorithmen mit einem geschäftlichen Nutzenversprechen zu verbinden, was es für IT und Management schwierig macht die Investitionen für eine Operationalisierung der Modelle zu rechtfertigen.

40% der befragten Unternehmen gaben an, dass sie mehre Tausend KI-Modellen im Einsatz haben. Diese Menge erschwert es jedoch den Verantwortlichen für die datengetriebenen Prozesse die Rentabilität der einzelnen Modelle nachzuweisen und zu verargumentieren.

Interessant war auch, dass diese schwierige Rechtfertigung das größte Problem bei den Automatisierungsstrategien war und nicht, wie erwartet, die fehlenden Talente im Bereich der künstlichen Intelligenz. 72% der befragten Manager gaben an, dass sie die benötigten KI-Talente haben oder problemlos akquirieren können. Auch die Weiterbildung interner Talente wäre eine gute Chance für die Projekte, hieß es weiter.

Die Studie von Gartner zeigt sehr gut, dass die Firmen auf einem sehr guten Weg sind die Chancen der künstlichen Intelligenz und Automatisierung zu nutzen, es jetzt jedoch gilt die interne Kommunikation der Innovationsprozesse zu optimieren und es notwendig ist die wichtigsten Entscheider direkt von Anfang an einzubinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.