Heute haben wir den 31. Oktober 2021! Halloween steht vor der Tür und die verkleideten Kinder und Erwachsene brechen auf, um entweder Süßigkeiten zu sammeln oder eine gruselige Party zu starten. Doch in der kalten und dunklen Jahreszeit ist auch etwas für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa. Um sich am heutigen Abend zu gruseln haben wir die besten Filme rund um Technologien ausgesucht, die nicht nur faszinierend sind, sondern auch die Schaltkreise vor Schreck raushauen können!

 

Host (2020)

Der Film „Host“ passt perfekt in unsere Home Office Zeit. Er handelt von sechs Freunden, die während des Pandemie Lockdowns ein Medium für eine Séance via Zoom anheuern. Doch dann dreht sich alles in eine doch eher gruselige Richtung – und wir sprechen nicht von stummgeschalteten Kollegen oder schlechtem Internet, sondern von einem bösen Geist, der bei jedem der Zoom-Teilnehmer eindringt. Ein Gruselstück mit Zeitgeist!

 

Stay Alive (2006)

Zu einem guten Horrorfilm gehört es oft dazu, dass jemand ums Leben kommt. Doch in „Stay Alive“ geht es eine etwas technologische Richtung, denn hinter dem grausamen und mysteriösen Mord scheint ein realistisches 3D-Videspiel mit dem Titel „Stay Alive“ zu stecken.

 

Hardware (1990)

Von der Kulisse denkt man schnell an einem Science-Fiction Film. Moses Baxter, ein Plünderer in einer futuristischen Stadt kauft einen alten Roboterkopf und gibt ihm seiner Geliebten, die ihn auf einen Adroidenkörper installiert. Doch wie könnte es anders sein, entwickelt der Roboter einen ganz eigenen Willen und eine unglaubliche Mordlust.

 

The Stepford Wives (1975)

Die Frauen von Stepford haben jetzt schon einige Iterationen bekommen, doch der psychologische Thriller aus dem Jahr 1975 ist nochmal eine eigene Art. In der kleinen Stadt voller perfekter Hausfrauen stimmt irgendwas nicht und die Fotografin Joanna Eberhart geht der ganzen Sache auf die Spur, denn ihr ist das Ganze nicht geheuer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.