Das Brain-Machine-Interface Unternehmen Neuralink, von Elon Musk, hat ein neues Video eröffnet, welches die Fortschritte ihrer Technologie zeigt. Wie bereits zuvor berichtet, basiert die Technologie auf dem Implantieren von Mikrochips in den Gehirnen der Nutzer, um ihnen die Steuerung der Computer mittels Gedanken zu ermöglichen. In dem am Donnerstag publizierten Film spielt ein Makake verschiedene Videospiele, wie beispielsweise Pong, nur mit seinen Gedanken.

Monkey MindPong (Quelle: Neuralink)

 

Der Affe namens Pager hat vor sechs Wochenen einen Neuralink-Chip implantiert bekommen und steuerte das Videospiel mit einem nicht angeschlossenen Joystick, mit dem er vorher in einer Live-Situation trainiert hat und der Maschine die verschiedenen Facetten der Gedankengänge offenlegte.

Jede Bewegung des Joysticks, nach Trennung vom Computer, wurde von den implantierten Chips übermittelt und interpretiert. So wurden die Spiele am Ende nur noch von den Gedanken des Primaten gesteuert.

In der Theorie kann die gleiche Technologie verwendet werden, um Menschen über Neuralink-Chips die Steuerung von Prothesen oder Maschinen zu ermöglichen. Auch wenn das Video der erste praktische Beweis von Neuralink ist, wird die Technologie von Experten als ein technischer Fortschritt, jedoch nicht als hoch innovativ betrachtet. Primaten haben bereits in der Vergangenheit über Brain-Machine-Interfaces Spiele gespielt und die Besonderheit am oben gezeigten Video sei vor allem die drahtlose und kompakte Gestaltung des Neuralinks.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.