R2 on the Road (Quelle: Nuro)

 

In Kalifornien startet die erste Lieferung mittels Roboterfahrzeug. Das Unternehmen Nuro hat, so berichtet ein aktueller Blogeintrag, die erste kommerzielle Genehmigung des Staates für autonome Lieferungen erhalten und bringt ihre Fahrzeuge nun auf die Straßen.
Selbstfahrende Autos sind schon seit vielen Jahren in Entwicklung, doch bislang fehlte es ihnen an einer Genehmigung für den Betrieb auf öffentlichen Straßen. Für das Robotik-Unternehmen Nuro sieht es jedoch anders aus. Das Startup kann einen kostenpflichtigen autonomen Lieferservice nun erstmals offiziell launchen – alles Dank einer Genehmigung des California Department of Motor Vehicles.

Nach ersten Genehmigungen im Jahr 2017 und 2020 kann die Firma nun ab 2021 offiziell ihre Roboterfahrzeuge für Lieferungen einsetzen und so kontinuierlich weiterentwickeln. Den Start macht das Unternehmen mit vollautonomen Prius-Fahrzeugen, welche Schritt für Schritt zu einer Flotte von R2-Fahrzeugen ausgebaut werden sollen.

 

In dem Blogbeitrag schreibt das Unternehmen:

„Nuro’s journey has also been guided by this shared focus on safety, exemplified in our choice to design a custom, goods-only vehicle. R2 was purposefully engineered for safety, with a design that prioritizes what’s outside — the people with whom we share the roads — over what’s inside.“

Erste Lieferungen werden in der Bay Area, nahe dem Nuro Hauptquartier, beginnen und kontinuierlich ausgeweitet. Das Unternehmen, welches Anfang 2020 500 Millionen Dollar aufgebracht hat, möchte den Menschen in Kalifornien mit ihrem Service helfen und Bürgerinnen und Bürger, die nicht selbst fahren können, langfristig unterstützen.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat Nuro erst kürzlich ein Startup mit Schwerpunkt auf autonome Mobilität gekauft. Gemeinsam mit einigen Patenten des Unternehmens kann es gut sein, dass wir in Zukunft noch sehr viel von Nuro und seinen Roboterfahrzeugen hören werden – auch über den Liefermarkt hinaus.

 

 

Beitragsbild: Nuro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.