Vor einigen Monaten war er bereits Thema unterschiedlichster Medien, der Textgenerator von OpenAI. Das von Elon Musk mit initiierte Forschungslabor für künstliche Intelligenz hat den intelligenten Textgenerator nun für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und die Beta-Phase von GPT-3 gestartet. Auch wenn man sich aktuell noch um einen Zugang zu GTP-3 bewerben muss, sind die ersten Nutzer bereits Feuer und Flamme für den Ki-gestützten Textgenerator.

Das System von OpenAI greift auf über 175 Millarden Parameter zurück, was nicht nur sehr präzise Ergebnisse ermöglicht, sondern auch die Anwendungsgebiete elementar steigert. So haben einige Autoren bereits die KI genutzt, um einzigartige Geschichten und Artikel zu verfassen. Mario Klingemann hat, wie man einigen Pressestimmen entnehmen kann, Auch ein Artikel über GPT-3 wurde komplett von GPT-3 verfasst.

 

Hier ein paar Beispiele von GPT-3 im Einsatz

Die Anwendungsfälle des KI-Textgenerators liegen bei diesen wenigen Beispielen direkt auf der Hand. Ob im Journalismus, im Programmieren oder für Autoren, die KI kann eine gute Hilfe für komplexe Inhalte darstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.