Wie sieht die Luftfahrt der Zukunft aus? Welche Materialien werden für die Flugzeuge von Morgen verwendet? Ein Forscherteam von NASA und MIT hat mit ihrem innovativen Flügeldesign einen Quantensprung geschafft, der bislang nicht möglich war.

Wenn es um die Zukunft der Mobilität geht, sprechen die meisten von der Automobilindustrie. Flugtaxis, autonome Fahren und Elektromobilität stehen häufig im Fokus der Nachrichten, doch mit ihrem smarten Flügeldesign haben NASA und MIT sich selbst übertroffen. Der neue Flügel ist nicht nur leichter als herkömmliche Flügel, er hat auch das Potenzial sich an die aktuellen Flugbedingungen anzupassen. Möglich macht dies ein sogenanntes mechanisches „Metamaterial“, dass aus tausenden winzigen Polymerfliesen besteht. Dies macht die Luftfahrt nicht nur dynamisch, sondern ist auch kostengünstig in Produktion und Wartung.

Morphing Flügel von MIT und NASA (Quelle: NASA)

Die Herstellung war dabei die wirkliche Herausforderung, die vielen miteinander durch Streben verbundenen Teilchen müssen den komplexen Anforderungen von Flugzeugflügeln entsprechen und dem Flugzeug das gleiten, steigen und neigen ermöglichen. Das Design von MIT und NASA ermöglicht viele neue Optionen. Neu ist die Idee jedoch nicht, schon die Gebrüder Wright verwendeten in ihrem Flieger sogenannte Morphing-Flügel zur Steuerung, aber nicht in Form von identischen, holen Fließen.

Das Ergebnis der Forschungsarbeiten der beiden Giganten ist ein mechanisches Metamaterial, welches die Steifigkeit, wie man sie von einem herkömmlichen Flügel kennt, mit der Dichte eines Aerogels aufweist. Außerdem ist es möglich, dass Gewichtsfaktoren wie schwere Stellglieder und Kabel für die Konfiguration der Flügel entfallen, da die Morphing-Flügel automatisch die gewünschte Form annehmen können.

Die Entwicklung befindet sich selbstverständlich noch ganz am Anfang, doch NASA und MIT können mit ihrer Entwicklung einen großen Schritt in der Luftfahrt vorangekommen sein. So stehen, wenn es um die Zukunft der Mobilität geht nicht nur Flugtaxis und Co im Mittelpunkt, sondern auch smarte Morphing-Flügel aus Metamaterial.

 

Beitragsbild: MIT/NASA

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.