Die Robotik hat eine lange Geschichte in der Menschheitsgeschichte. Schon lange träumen die Menschen von den autonomen Helfern, die ihr Leben erleichtern. Gleichzeitig fürchten wir die Maschinen. Ob man nun freundliche Roboter, wie in Wall-E oder den Jetsons, denkt oder an Maschinen wie in Ex Machina oder Terminator, sie alle zeigen unsere Faszination von den Maschinen. Schon heute ist die Welt ohne Roboter kaum noch vorstellbar. Roboter können viele Dinge tun, die der Mensch nicht kann oder die für ihn zu gefährlich sind. Doch was ist Robotik eigentlich und wo findet sie Anwendung?

Die Robotik wie wir sie aktuell kennen, ist ein spezieller Zweig der Technik, der sich mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Robotern beschäftigt. Diese Roboter sind dabei „Werkzeuge“, die Materialen bewegen sollen oder spezielle Aktionen durchführen, die den Menschen in seiner täglichen Arbeit unterstützen oder entlasten.

 

Robotik in der Industrie

In Zeiten der Automatisierung und der Industrie 4.0, ist die Robotik ein fester Bestandteil der Produktionshallten der Zukunft. Schon heute finden sich Industrieroboter in vielen Fabriken, doch dies ist erst der Anfang. Für die nahe Zukunft kann man prognostizieren, dass jede sich häufiger wiederholende Aufgabe potenziell von Robotern erledigt werden können. Dies ist jedoch kein Grund Angst davor zu haben, dass man seinen Job verlieren könnte. Vielmehr finden die Maschinen dort Einsatz, wo die zu erledigenden Aufgaben für einen Menschen schwierig oder gefährlich sind.

 

The Robot Revolution: The New Age of Manufacturing | Moving Upstream

The Robot Revolution: The New Age of Manufacturing (Quelle: Wall Street Journal)

 

Mögliche Einsatzgebiete sind dabei Bearbeitungsvorgänge wie:

  • Schweißen
  • Spritzlackierung
  • Gießen
  • Wärmebehandlung
  • Schlichtvorgang
  • Montage
  • Inspektion

Roboter sind dabei in der Lage durch ihre schnelle und präzise Mechanik Teile zu handhaben, die für menschliche Augen oder Finger zu klein sind. So ist ein effizienter, fehlerfreier Ablauf garantiert. Durch die schnelle Weiterentwicklung der Bildverarbeitungstechnologie wird die Arbeit des Roboters dabei zunehmend präziser und unterstützt durch künstliche Intelligenz immer schneller.

 

Robotik im Alltag

Roboter im Haushalt oder als tägliche Begleiter. Dank verschiedener Fernsehserien und Filme, wie Futurama oder Per Anhalter durch die Galaxis, scheinen Roboter beinahe etwas Normales. Einer aktuellen Umfrage zu folge denken sogar 77 Prozent, dass es Standard sein wird, innerhalb von 20 Jahren einen Roboter in unserem Haus zu haben.

 

The Moley Robotic Kitchen – Mission & Goals

The Moley Robotic Kitchen – Mission & Goals (Quelle: Moley Robotics)

 

Doch auch heute bietet die Robotik bereits Unterstützung und Service für Menschen bei unterschiedlichsten Aufgaben des Alltags. So helfen Roboter beispielsweise im Haushalt, unterstützen Behinderten, Senioren, Patienten und Kinder als Social Robots und befreien sie von mühsamer Hausarbeit.

 

Wie sich die Robotik weiterentwickelt, ist natürlich noch ungewiss, da sich Wissenschaft und Technologie aktuell rasant weiterentwickeln. Exoskelette, Chatbots und Social Robots sinddabei erst der Anfang.

Wie Roboter im Alltag und Beruf helfen können und welche Zukunftsvisionen möglich sind, erarbeite ich am 22. September 2019 im Workshop „Workshop Zukunftstrends – wie Robotik, künstliche Intelligenz und Automatisierung unseren Alltag und Beruf verändern können“ gemeinsam mit den Gästen von Silicon Vilstal in Geisenhausen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.