Disney setzt auch weiter auf Innovationen. Am vergangenen Donnerstag gingen die Teilnehmenden des 2022er Accelerator Programms von Disney durch die Presse. Das Maus Haus setzt dabei auf Themen wie künstlichen Intelligenz, Augmented Reality und NFTs. Ein Partner ist dabei besonders beeindruckend – Polygon.

Polygon ist nicht nur der einzige Krypto-Teilnehmer der neuen Runde, sondern auch Basis einiger NFT Projekte der letzten Monate. Es ist tatsächlich bemerkenswert, wie Disney mit diesem Projekt einen Fokus auf das Metaverse und die NFT-Welt setzt, doch es macht viel Sinn. Nicht nur arbeitet das Unternehmen selbst an eigenen Metaverse Projekten, sondern kann mit Polygon im Rücken ihre vielen Lizenzen noch besser in die digitale Welt überführen.

Ein Grund für die Auswahl von Polygon ist wahrscheinlich der beeindruckende Marktanteil des Blockchain Projekts in der Welt der NFT-Transaktionen. Mit der festen Mission ihre immersiven Angebote in den nächsten Jahren auszubauen und ihre eigenen Charaktere, Star Wars und Marvel für die virtuelle Welt aufzubereiten macht die Partnerschaft sehr viel Sinn.

Wie Disney ihre Charaktere in die Bereiche NFT, AI und Augmented Reality überführen wird bleibt noch klar, doch als Unternehmen das schon in den Bereichen der Robotik und virtuellen Realität in den letzten Jahren beeindruckendes auf die Beine gestellt hat, können wirklich spannende Zeiten auf uns zukommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.