Das Metaverse soll die Menschen auf der ganzen Welt vernetzen und so eine globale und grenzenlose Kommunikation ermöglichen. So jedenfalls der Plan von Mark Zuckerberg. Doch um das zu ermöglichen, müssen zunächst Sprachbarrieren eingerissen werden. Dafür, so aktuelle Berichte, nutzt Meta eine einzigartige KI, welche die Grundlage für ein universelles Übersetzungssystem sein soll.

Die Universalübesetzer kennen wir bisher nur aus Sci-Fi Filmen wie Per Anhalter durch die Galaxis oder auch von Startups, welche Wearables für diesen Zweck entwickelt haben, doch eine wirklich funktionstüchtige und beeindruckende Variante lag bisher nicht vor.

Um die nächste Generation des Internets, das Metaversum, jedoch wirklich zum Erfolg werden zu lassen, braucht es eine solche Technologie, welche neue Wege der Kommunikation für Milliarden von Menschen ermöglicht. Meta möchte dies ermöglichen, indem alle Informationen für jeden verständlich in seiner Muttersprache verfügbar sein wird und auch Echtzeitübersetzungen eine Möglichkeit werden.

Das große Ziel von Meta: eine direkte Übersetzung von Sprache in Sprache ohne vorherige Transkription. Wie es vom Babelfisch vorgelebt wurde. Gerade für Virtual Reality und Augmented Reality eine große Chance, denn nur so können die Communities auch wirklich zusammenwachsen. Zuckerberg betonte in einem Event die Bedeutung der Übersetzungs KI nochmals deutlich und meinte, dass sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen im Metaverse begegnen sollen, diese jedoch keine Probleme in der Kommunikation entdecken, sondern Social VR in seiner Reinform erleben sollen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.