Das Jahr 2030. Wie wird unsere Welt aussehen? Ist unser Leben bis dahin vollständig digitalisiert oder haben wir, vielleicht sogar absichtlich, einen Hauch von Analogie beibehalten?

Wenn man sich die aktuellen technologischen Entwicklungen ansieht, werden wir uns in weniger als 10 Jahren schnell in den Sci-Fi-Welten wiederfinden, die wir aus Filmen oder Büchern kennen. Der Roboter, der die Hausarbeit macht, die virtuelle Welt als Ersatz für den Strandurlaub. Aber wie sieht die Zukunft in unserer täglichen Arbeit aus? Wie können wir diese disruptiven Projekte planen und managen? Welche Fähigkeiten braucht der Projektmanager im Jahr 2030?

Wenn Manager ihre Denkweise nicht ändern, können sie neue Situationen nicht richtig wahrnehmen und interpretieren. Darüber hinaus werden sowohl neue Fähigkeiten als auch neue Werkzeuge benötigt, um die Unternehmen im digitalen Zeitalter aktiv zu gestalten.

Die Werkzeuge für den digitalen Wandel sind vielfältig. Innovation-Profiler und Future Strategist Alexander Pinker nahm die Besucher der Konferenz „Passion of the Profession“ mit auf eine Reise in die Welt von morgen und gab ihnen Einblicke, wie der Projektleiter im Jahr 2030 aussehen sollte, welche Qualifikationen er haben muss und wie er im Projektmanagement der Zukunft weiterhin erfolgreich sein kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.