Im letzten Jahr präsentierte Vuzix ihre Augmented Reality Brille auf der CES 2018. Nach einem Jahr kehren sie zurück in die Hallen der Technik-Messe und bringen einiges an Neuerungen mit sich.

A day in the life with Vuzix Blade AR Smart Glasses

A day in the life with Vuzix Blade AR Smart Glasses (Quelle: Vuzix)

 

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas präsentierte die Vuzix Corporation die nächste Generation ihrer Blade Smart Glasses, die sich seit dem letzten Mal doch verändert haben. Viele neue Funktionalitäten kamen bei die vielversprechende Augmented Reality Lösung hinzu und das Unternehmen, so die aktuellen Medienberichte, arbeitet gerade an der Einführung einer Consumer Version ihrer Brillen. Früher als „Blade General“ bezeichnet, ist die Einzelhandelsversion von Blade bereits heute für 1.000 US-Dollar vorbestellbar und wird in 4-6 Wochen ausgeliefert.

Doch auch im Business Bereich hat sich bei der Smart Glass einiges Getan. Die aktuelle Version von Vuzix Blade setzt besonders auf Sprachkontrolle und freihändige Bedienung der Brillen.

 

„In many workplace environments, it can be difficult for users to operate smartphones or tablets to access database sites, so hands-free smart glasses can be highly functional tools in these cases.“ – Paul Travers, President/CEO Vuzix

 

Über die Brille können so beispielsweise Informationen aus der Salesforce Service Cloud abgerufen werden. Auch die Interaktion mit einem durch künstliche Intelligenz angereicherten Chatbot ist möglich und soll dem Nutzer eine schnelle Navigation durch die Daten ermöglichen.

Die Vuzix Blade AR Smart Glasses bieten ein kompaktes Smart Display mit direkt ins Sichtfeld projizierten Informationen unter Verwendung der von Vuzix entwickelten Hohlleiteroptik und der Cobra II Display Engine.

 

Die Anwendungsgebiete sind dabei grenzenlos, ob für Navigationsanweisungen, Restaurantmenüs, Warnmeldungen oder Patientendaten, sowohl im privaten, wie auch im professionellen Bereich bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Bisher unterstützt die Brille auch Amazons Sprachassistenten Alexa, mit dem beispielsweise Smart Home Devices zu steuern waren. Im nächsten Update jedoch soll auch der Google Assistent seinen Weg in die Brille finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.