Schlagwort

Neuropsychologie

Neuromarketing in der Marktforschung

Neuromarketing – die Revolution der Marktforschung

Neuromarketing setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Zum einen gibt es die psychologische Marktforschung mit Augenmerk auf die Informationsaufnahme und zum anderen auf die Methoden der Gehirnforschung, die auf Methoden des das Marketing übertragen wurden. Doch was bewirkt die neurowissenschaftliche Betrachtung für die Marktforschung? Selten konnten Unternehmen einen so guten Blick in den Kopf des Kunden erhalten und mehr über ihn erfahren. Dabei gehen die Erkenntnisse, die Firmen aus der Hirnforschung gewinnen können, weit über die klassischen Instrumente der Marktforschung hinaus und ergänzen diesen optimal.

Weiterlesen

Unterbewusste Markenplatzierung

Markenplatzierung mit unterbewussten Reizen

Wissenschaftliche Forschungen haben ergeben, dass alles bewusste Denken meist einen unbewussten Vorgänger aufweist. Das Besondere daran ist, dass wir dabei garnicht wissen, an was unser Unterbewusstsein gerade arbeitet, bis wir es dann in unseren Fokus rückt. So dominant wie die Präsenz des Unbewussten im kognitiven Verarbeitungsprozess ist, lohnt es sich, diese in der Markenführung anzusprechen. Dabei reichen schon minimale Signale aus, um unbewusste Verhaltensprogramme zu aktivieren.

Weiterlesen