In der Businesswelt kommt man nicht an dem Begriff vorbei: digitale Transformation. Digitale Geschäftsmodelle, neue Technologien und eine immer schnellere Geschäftsentwicklung sind prägend für diesen Begriff. Eine Revolution in den Unternehmen und in unserem Alltag. Doch welche Faktoren stecken hinter der digitalen Transformation? Im Wesentlichen umfasst die digitale Transformation drei Gesetze: Moore’s Law, Metcalfe’s Law und Bandwidth Law. Diese drei Gesetze beschreiben die Kombination von Computing, Konnektivität und der Cloud.

Moore’s Law der digitalen Transformation

Moore’s Law ist seit vielen Jahren einer der zentralen Treiber der Digitalisierung und macht die digitale Transformation erst möglich. Das mooresche Gesetz besagt, dass sich die Komplexität integrierter Schaltkreise mit minimalen Komponentenkosten regelmäßig verdoppelt. Dies führt zu immer schnelleren, jedoch auch kostengünstigeren Computern, was es uns ermöglicht immer mehr Sensoren, Programme und Anwendungen zu hinterlegen. So konnten Robotik, Computerwissenschaft und Sensortechnik in den letzten Jahren wahre Quantensprünge machen und wir haben heute Geräte, wie beispielsweise unser Smartphone, welche vor wenigen Jahre noch nicht vorstellbar gewesen wären. Aktuellen Zukunftsszenarien zufolge kommen wir jedoch langsam an die Grenzen des mooreschen Gesetzes, was die Innovationszyklen verkürzen könnte und uns vor neue Herausforderungen stellt.

 

Metcalfe’s Law der digitalen Transformation

Metcalfe’s Law beschäftigt sich mit der Konnektivität, also der Fähigkeit vieler Nutzer auf Informationen zuzugreifen und das über verschiedenste Standorte hinweg. Das Metcalfe-Gesetz besagt, dass die Wirkung eines Telekommunikationsnetzes proportional zum Quadrat der Anzahl der angeschlossenen Benutzer des Systems ist. Angefangen mit den Telefonen, über die man plötzlich über weite Distanzen mit Menschen in Kontakt treten, machen soziale Medien und das Internet die Interaktion mit vielen Personen gleichzeitig möglich.

 

Bandwidth Law der digitalen Transformation

Die Dritte Regel ist die Bandwidth Law. Nielsens Gesetz der Internet-Bandbreite besagt, dass die Bandbreite der Nutzer um 50% pro Jahr wächst. Diese erhöhte Bandbreite sorgt dafür, dass die Qualität unserer digitalen Erfahrungen und Möglichkeiten immer weiter steigt und wir mit den immer höheren Datenmengen immer besser zurechtkommen.

 

Die digitale Transformation ist von diesen drei Regeln geprägt und formt unsere heutige Gesellschaft stark.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.