Nach aktuellen Prognosen, werden 2019 bereits mehr als 3,6 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden sein. Daten, Analysen, Geschäftsprozesse und optimierte Workflows sind die Folge des rasanten Internet of Things Wachstums. Dieser Durchbruch wird für das kommende Jahr nicht nur die privaten Haushalte grundlegend verändern, sondern auch Auswirkungen auf die Unternehmen haben.

Nach einer IoT-Studie von CIO und der COMPUTERWOCHE, hat sich die Zahl der Unternehmen, die bereits in Internet of Things Projekte investiert haben mehr als verdoppelt. So haben bereits 44% der Unternehmen IoT-Projekte umgesetzt, andere planen einen zeitnahen Start eigener Aktivitäten.

2019 wird daher ein großes Jahr für das Internet der Dinge. Forrester-Analysten prognostizieren so beispielsweise, dass der Begriff IoT etwas in den Hintergrund treten wird und nicht länger ein überall genannter Dachbegriff sein wird. Vielmehr werden die Funktionalitäten des IoT fester Bestandteil verschiedener Lösungen sein und diese in Effizienz, Qualität und Flexibilität optimieren.

Dies hat auch aus Wirkungen auf die bisherigen Lösungen. Die Anbieter von IoT-Plattformen werden 2019 ihre Anwendungsbereiche einschränken und sich fokussieren. Konkrete Anwendungsfälle rücken in den Vordergrund machen den Zugang zu der neuen Technologie für viele Unternehmer einfacher. Manager suchen nicht, so die Erkenntnis der letzten Jahre, nach einer alle Bereiche übergreifenden industriellen IoT-Plattform, sondern nach Plattformen, die sich auf bestimmte Aufgaben spezialisiert haben.

Daraus wird sich im nächsten Jahr ein neuer Markt für IoT Managed Services herausbilden, der nicht nur bei der Planung, Bewertung und Implementierung von Internet of Things Lösungen hilft, sondern auch bei der Verwaltung, Überwachung und dem Betrieb der Netzwerke und Infrastrukturen. Durch die stetig wachsende Palette intelligenter Produkte und Lösungen, wird diese Art der Dienstleistung ein zentraler Bestandteil des Erfolgs im IoT-Segment sein.

 

All diese Trends bedeuten für das Jahr 2019 noch mehr Daten im bereits überlasteten Internet. Mit den Entwicklungen der 5G-Technologie kann hier jedoch Abhilfe geschaffen werden. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass das nächste Jahr ein wichtiges Jahr für das Internet der Dinge wird, jedoch noch einiges an Arbeit bevorsteht. Infrastruktur und Dienstleistungen müssen auf die neuen Marktgegebenheiten adaptiert werden und den neuen IT-Prozessen folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.