In naher Zukunft wird sich Social Media neu erfinden müssen. Sinkende Nutzerzahlen, starker Konkurrenzdruck und stetiger Innovationszwang – das ist die Welt der sozialen Medien heute. Fieberhaft wird daher an der Zukunft von Social Media geforscht. Während Facebook stark auf Social VR setzt und die virtuelle Realität als neue Spielwiese ihrer Nutzer sieht, geht Magic Leap einen anderen Weg. Ihr Ansatz ist es, dass man gleichzeitig seine Aufgaben in der realen Welt erledigen kann, während man mit seinen Freunden interagiert. Das Ergebnis: die AR App Avatar Chat.

Introducing Avatar Chat on Magic Leap One | Feature Trailer

Introducing Avatar Chat on Magic Leap One (Quelle: Magic Leap)

 

Auf der Entwicklungskonferenz L.E.A.P. präsentierte Magic Leap bereits einen ersten Blick in die neue App. Doch nun kommt die Anwendung nach und nach auf den Markt und findet erste Tester. Im Grundsatz folgt Magic Leaps Social AR dabei den klassischen Funktionalitäten der sozialen Medien. Inhalte können über die App geteilt, Unterhaltungen gestartet werden – alles während man nebenher seinem Alltag nachgeht. Möglich wird dies über Mimik- und Gestenerfassung.

 

“Spatial computing is meant to be shared. Soon, Cast will let people in the same room see what you see, when and where you see it. Plus, since with Avatar Chat you’ll basically be in the same room, they’ll be able to see the same content and applications, too.”

 

Der Nutzer erstellt mit dem Avatar Chat personalisierte, individuelle Avatare und bringen diese virtuell zum Nutzer nachhause. Die kostenlose App funktioniert mit der Magic Leap One Hardware und ist, ersten Medienberichten zufolge, sehr einfach einzurichten. Einfach App laden, Benutzernamen wählen, zusätzliche Informationen hinterlegen und los geht’s.
Zur Veröffentlichung im Dezember stehen zunächst einige vorgegebene Avatare zur Verfügung. Doch in naher Zukunft sollen die digitalen Abbilder völlig individualisierbar sein und ein digitales Spiegelbild des Nutzers darstellen.

 

Innovations-Profil: Magic Leap Avatar Chat

Magic Leap sind nicht die ersten, die an einer Social Media Plattform für Augmented Reality arbeiten. Auch Microsoft arbeitet mit ihrer HoloLens an ähnlichen Produkten. Der erste Blick jedoch lässt gutes erhoffen, was den Avatar Chat von Magic Leap betrifft, da dieser auf den vollen Funktionsumfang.

 

Aufgrund der noch völlig unbekannten Nutzung von AR Avataren, ist die Neuartigkeit ziemlich hoch anzusetzen, einzig die Nutzung sozialer Medien ist bekannt, weshalb die Anwendung von Magic Leap nicht die vollständigen Werte erhält. Die Unsicherheit hingegen fällt eher geringer aus. Der Umgang mit Chats und Social Media ist mittlerweile gelernt und durch die ähnlichen Funktionalitäten werden die Leute auch schnell mit der Augmented Reality Variante der sozialen Netzwerke umgehen können. Konfliktgehalt birgt die noch geringe Verbreitung von AR Hardware wie der Magic Leap One oder der HoloLens, was zwangsläufig zunächst eine sehr geringe Zielgruppe bedeutet, doch auf Dauer wird sich dies mit der zunehmenden Verbreitung von AR im Alltag legen. Wie Magic Leap betont, ist die Anwendung extrem leicht in der Handhabung, daher ist die Komplexität sehr niedrig angesiedelt.

Fazit: Magic Leap setzt auf einen Zukunftsmarkt, auf dem sie viel Potential haben werden.

 

 

Beitragsbild: Magic Leap

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.