Das Nintendo zu den innovativsten Unternehmen der Welt gehört, haben sie schon in der Vergangenheit häufiger bewiesen. Der japanische Spielzeug-Gigant hat bereits früh das Potenzial des Spielkonsolen Marktes erkannt und seine Geschäftsmodelle über die Jahre, mit einem beinahe unschlagbaren Instinkt, immer den neuesten Wünschen von Jung und Alt angepasst. Erst im letzten Jahr haben sie mit ihrer Switch-Konsole einen Verkaufshit gelandet, für den sie nun eine Erweiterung vorgestellt haben: Nintendo Labo. Das besondere daran: das Erweiterungsmodul ist vollständig aus Pappe.

 

Teaser Nintendo Labo (Quelle: Nintendo)

Labo verbindet die analoge mit der digitalen Welt und soll Kindern spielerisch Technik näher bringen – so die Mission von Nintendo. Die gewünschten Pappbausätze müssen zunächst zusammengebastelt werden, um sie anschließend mit der Switch zu verbinden. Was im ersten Moment banal klingt, ist jedoch komplexe Mechanik, die die ersten Tester bereits in ihren Bann gezogen hat. Ausgerollt wird das neue Produkt ab dem 27. April 2018, dann möchte Nintendo zunächst mit zwei der vier im Teaser-Video vorgestellten Sets auf den Markt gehen.

 

Nintendo Labo – von Robotern, Fischern und Pianisten

Nintendo Labo - Robo-SetEines der möglichen Sets der Nintendo Labo ist das Robo-Set, mit dem sich der Spieler in einen „Kampfroboter“ verwandeln kann. Einfach den Rucksack aus Pappe und Gummis auf den Rückennehmen und die Switch-Controller in die Hand nehmen, schon kann man den Roboter im Spiel komplett mit seinen Gesten und Bewegungen steuern. Glaubt man dem Trailer, ist dabei ein hoher Grad Präzession möglich, der an aktuelle Bemühungen im Virtual Reality Bereich erinnert. Ein weiterer Einsatzzweck ist das Bauen einer Angelrute aus Pappe. Hat der Spieler die gut 20 Einzelteile mit seiner Konsole kombiniert, kann die Switch die Bewegungen der Route erfassen. Das virtuelle Angeln wird dabei der echten Tätigkeit zum verwechseln ähnlich.

Die wohl beeindruckendste Anwendung ist jedoch das Switch-Klavier. Mit 13 Tasten und einem Schalter zum Wechseln der Oktave werden Kinder spielerisch zum Pianisten herangezogen. Infrarotkameras in den Controllern, die sich hinter den Tasten befinden, liefern dabei alle Details an den Bildschirm der Switch.

Nach Informationen der USK, die für die Jugendschutzprüfung im UK verantwortlich ist, liegt ihnen bereits ein Prototyp der Nintendo Labo vor. Glücklicherweise konnten die dortigen Angestellten die Pappkonstruktion in letzter Sekunde noch vor dem Altpapier retten, sonst hätte sich die USK-Prüfung als kompliziert erwiesen.

 

Innovations-Profil: Nintendo Labo

Nintendo hat erkannt, wie sie die Stärken der Switch ausnutzen können und bringen mit der Nintendo Labo einen Konkurrenten für den klassischen Konsolenmarkt und gleichzeitig für VR-Anwendungen heraus. Schon mit ihrer Switch konnten sie einen unglaublichen Erfolg feiern, denn die Konsole gehört sowohl in den USA, als auch in Deutschland, zu den am schnellsten verkauften Nintendo-Konsolen jeher. Mit der innovativen Erweiterung bringen sie nun einen Grund mehr auf den Markt, sich eine Switch anzuschaffen.

 

Nintendo Labo - Innovations-Profil

 

Die Nintendo Labo ist eine völlige Neuheit auf dem Markt und beweist die Kreativität des Nintendo-Teams. Auch wenn man bereits Papp-Hardware kennt, wie beispielsweise das Google Cardboard, erreicht das japanische Unternehmen mit ihrer Entwicklung eine ganz neue Stufe der Komplexität, aber auch des Unterhaltungswerts, in diesem Bereich. Aus diesem Grund sind Neuartigkeit und Komplexität sehr hoch anzusetzen.

Doch trotz der umfangreichen Sets, ist der Umgang mit dem fertigen Produkt äußerst Intuitiv und nah an alltäglichen, analogen Prozessen. Die Labo Angelrute oder das Klavier funktionieren dabei nicht anders, als es auch ihr reales Pendant tun. Daher wird die Unsicherheit äußerst gering ausfallen. Auch der Konfliktgehalt ist eher niedrig anzusetzen.

Fazit: Nintendo, die sich vehement gegen die Einführung von Virtual Reality aussprechen, hat mit der Nintendo Labo eine interaktive Alternative entwickelt, die ihre Vergangenheit als Spielzeughersteller und ihre Tätigkeit als digitaler Vorreiter optimal verbindet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*