HoloLens in der Anwendung

Schöne digitale Welt – Anwendungsfelder der HoloLens

Mit der HoloLens von Microsoft wird unsere Welt virtueller. Schon kurz nach ihrem Launch kam die Frage auf, welche Möglichkeiten sich durch eine Mixed Reality Brille ergeben – sowohl im Geschäfts- als auch im Privatleben. Der Trailer von Microsoft gab hier schon einiges an Inspiration, vom Design bis zum Gaming war alles dabei. Doch welche Modelle können sich wirklich in unserem Alltag in Zukunft durchsetzen?

 

Teaser Trailer HoloLens (Quelle: Microsoft)

Gründe für den möglichen Durchbruch der HoloLens

Die HoloLens ermöglicht es auf eine sehr natürliche und intuitive Art mit den „Hologrammen“ zu interagieren. Dabei greift die Mixed Reality Brille des Tech-Unternehmens auf klassische Kommunikationsmethoden unseres Alltags zurück – Sprache, Blickkontakt und Gestik. Mixed Reality ermöglicht den Nutzern vielfältige Erlebnisse in die eigene Welt zu transportieren.

 

Mixed Reality und die Vermischung der Welten (Quelle: Microsoft HoloLens)

 

 

HoloLens in der Wartung

HoloLens in der Wartung
HoloLens in der Wartung (Quelle: Microsoft)

 

In der Wartung und Reparatur ermöglicht die HoloLens neue Möglichkeiten. Diese gehen weit über das klassische Tutorial Video hinaus. Die Brille legt die einzelnen Handlungsschritte direkt über das reale Objekt und schaltet, falls notwendig, auch einen Experten dazu, der beratend zur Seite steht.

 

Design und Visualisierung der Arbeit

HoloLens im Prototyping
HoloLens im Prototyping (Quelle: Microsoft)

 

Die Zeiten der aufwändigen 3D-Modelle aus Plastik und Pappe könnten mit der HoloLens der Vergangenheit. Durch die Funktion Zeichnungen und Hologramme über physische Objekte zu legen, können Änderungen und Entwürfe schneller und anschaulicher verdeutlicht werden.

Auch komplexe 2D und 3D Renderings sind möglich und machen das Prototyping effizienter denn je. Ein Arbeiten, wie man es aus Iron Man oder Minority Report kennt, wird so zur Realität!

 

Schulung durch virtuelle Lehrer

Virtueller Klavierlehrer mit der HoloLens
Virtueller Klavierlehrer (Quelle: Teomirn/Upload)

 

Der Klavierlehrer der Zukunft ist virtuell. Eine gewagte These möchte man meinen, doch Anwendungen wie Teomirn oder PianoLens machen aus dieser Idee bereits heute Realität.
Einblendung der richtigen Griffe direkt über den Klaviertasten oder ein virtueller Lehrer der gemeinsam mit dem Schüler übt, sind heute schon Realität.

 

HoloPortation – Meetings der Zukunft

HoloPortation mit der HoloLens
HoloPortation mit der HoloLens (Quelle: Microsoft)

 

Wie Geschäftsmeetings in Zukunft aussehen können, habe ich bereits in meinem Blog-Eintrag über die sogenannte HoloPortation aufgezeigt.
Die Lösung ist zwar noch räumlich begrenzt, doch bald sind Konferenzen auch ohne physische Präsenz Face-to-Face möglich.

 

 

Die HoloLens bietet viele Optionen. Nun liegt es in den Händen der Unternehmen und Startups die Hardware mit Lösungen und Geschäftsmodellen zu beleben.

 

 

Beitragsbild: Microsoft


Schreibe einen Kommentar

*