BLOCKCHAIN – MEHR ALS NUR BITCOIN

 

Wenn man in die Technologie-Presse schaut, kommt man um den Begriff Blockchain kaum herum. Viele Leute bezeichnen die innovative Technologie dabei als die Zukunft des Internets. Doch was genau verbirgt sich hinter der Innovation und wie kann sie unser digitales Leben so grundlegend verändern?

Die Technologie ermöglicht es, einfach gesagt, Informationen auf sichere Art weiterzugeben. Eineeine Veränderung der Datensätze ist dabei jedoch ausgeschlossen. Durch diese neue Art der Datenübermittlung wird eine nachträgliche Manipulation ausgeschlossen. Vertrauen im Internet bekommt damit eine völlig neue Bedeutung. Wenn man es so formulieren möchte, ist Blockchain also ein verteiltes Datenbankmanagementsystem, welches dem Internet etwas gibt, wonach es sich lange gesehnt hat. Ein Gefühl der Sicherheit.

 

Funktionsweise einer Blockchain

Blockchain ist die Grundlage unterschiedlicher Kyrptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin. Da die Blockchain-Technologie immer aufeinander aufbaut, also ein Kettenglied an das andere gehängt wird, kann der Datensatz nachträglich nichtmehr geändert werden, ohne die Stabilität und Integrität des Gesamtsystems zu beschädigen.

Blockchain – Was ist das? (Quelle: Dr. Julian Hosp)

Mit ihrer Manipulationssicherheit bildet die Datenmanagementtechnologie eine wertvolle Grundlage für die neue Art des Bezahlens. Bei der Bitcoin besteht die Datenkette aus einer Reihe von Datenblöcken, die verschiedene Transaktionen zusammenfassen. Alle durchgeführten Transaktionen bauen dabei auf diesen Ketten auf und können nachträglich nicht verändert werden, ohne das gesamte Transaktionssystem ins Wanken zu bringen.

 

Zukunft der Blockchain

Doch die Blockchain-Technologie steht noch am Anfang. Mit diesem manipulationssicheren Datenmanagement können fast alle Unternehmensprozesse gesteuert werden. Von der Kommunikation über die Kundeninteraktion.

Die Vorteile für die verschiedenen Industriezweige sind dabei deutlich. Da die Blockchain ein einheitliches Datensystem bei allen Empfängern darstellt, kann sie nicht von einer einzelnen Person gesteuert oder Manipuliert werden. Gleichzeitig ist sie auch weniger Fehleranfällig, da das gesamte Netzwerk für die Stabilität der Blockchain eintritt. Es herrscht also eine aus bisherigen Prozessen fast unbekannte Art der Transarenz und der Korruptionsfreiheit. Mit dieser Sicherheit ist das System der Blockchain äußerst stabil. Expertise in diesem Bereich ist daher viel gefragt und wird in den nächsten Jahren ganz neue Arten der Beratung und IT-Steuerung mit sich bringen.

Anwendung 2018

2018 dürfte das Jahr der Blockchain werden. Während im letzten Jahr die Auswirkungen auf den Finanzsektor enorm waren, gilt es nun über diesen hinaus zu wachsen. Jede Branche oder Organisation, in der die Erfassung und Überwachung von Transaktionen notwendig ist, kann von der Technologie profitieren. So wird 2018 beispielsweise für das Gesundheitswesen eine verstärkte Anwendung der Blockchain-Technologie prognostiziert.

Auch in den Bereichen des Recruiting wird erwartet, dass die Auswahlprozesse durch die Überprüfung der Qualifikationen und der relevanten Erfahrungen der Kandidaten vereinfacht werden.

Doch jenseits der ganzen Branchen wird das Jahr 2018 von einer bestimmten Begegnung bestimmt; dem Aufeinandertreffen von Blockchain und dem Internet der Dinge.

Gerade die Datensicherheit ist der naheliegenste Grund dafür, dass die beiden Trends gut zusammenpassen werden. Die verschlüsselte und vertrauenswürdige Funktionsweise von Blockchain ist perfekt dazu geeignet, die angeschlossenen Geräte zu sichern.

Das sind nur einige Beispiele, doch eines ist klar. Das Jahr 2018 wird das Jahr der Blockchain-Anwendungen.