Heute findet der erste bundesweite Digitaltag zur digitalen Transformation, Teilhabe und Bildung statt. In verschiedenen Aktionen kann man alles über die Themen Digitalisierung, Blockchain, künstliche Intelligenz und ähnliches lernen.

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beteiligt sich an der Aktion und geht in den Dialog mit verschieden digitalen Vorreitern und Querdenkern. Insgesamt gibt es über 1.400 Aktionen, an denen die Bevölkerung teilnehmen kann.

Livestream zum Digitaltag 2020

Die digitale Teilhabe ist ein zentrales Thema in der heutigen Zeit. Viele Menschen in Deutschland haben kein Verständnis der digitalen Chancen und Möglichkeiten hinter den aktuellen Technologien und Innovationen. Es fehlt an einer einfachen, verständlichen Darstellung der Prozesse und Möglichkeiten. Sowohl bei der breiten Öffentlichkeit, als auch im Unternehmertum.

Wir müssen unsere Bemühung verstärken und digitale Themen verständlicher, besser und nachvollziehbarer präsentieren. Nur so können wir die digitale Transformation in unserem Land meistern, denn aktuell werden wir zunehmend abgedrängt.

Auch wenn es für viele Deutsche kaum vorstellbar war, befand sich unser Land im letzten Jahr noch unter den Top-10 Ländern, wenn es um die Digital-Readiness ging. Die Digital Readiness beschreibt die Möglichkeit in der globalen Digitalisierung eine zentrale Rolle zu spielen. Doch dies verändert sich aktuell, so die aktuelle Cisco Studie.

Jährlich veröffentlicht der Netzwerkausrüster Cisco, in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Gartner, die internationale Vergleichsstudie zum „Digital Readiness Index“. Zwar hat sich Deutschland in 3 von 7 Kategorien verbessert, doch andere Länder sind trotzdem schneller und verdrängen die Bundesrepublik somit vom 6. Platz. 2020 erreichen wir im „Digital Readiness Index“ nur noch den 14. Platz.

Die Studie von Cisco und Gartner verfolgt das Ziel, den digitalen Reifegrad eines Landes ganzheitlich zu messen und international vergleichbar zu machen. Außerdem werden direkte Hinweise herausgearbeitet, wo die einzelnen Länder sich verbessern können.
Zum heutigen Digitaltag ist es daher ein guter Moment, um einen Blick auf die Potenziale der digitalen Transformation zu werfen und den Maßstab anzulegen, wo wir als Unternehmer ansetzen müssen, um nicht nur uns, sondern unser ganzes Land in die digitale Zukunft zu führen. Deutschland liegt, so die Studie, mit einem Index-Wert von 17,85 zwar auf der höchsten Stufe des digitalen Reifegrades, der Verstärkungsphase, doch andere Länder haben im letzten Jahr stärkere Fortschritte erzielt und konnten vorbeiziehen. So stiegen Neueinsteiger Luxemburg und Island direkt in die Top-10 ein.

Schaut man auf die verschiedenen Einflussgrößen, die den Digital Readiness Index bestimmen, stehen wir, wenn es um Lebensstandards, Investitionen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen geht gar nicht schlecht dar. Doch in den anderen Disziplinen sieht es weniger gut aus. Bei den Themen Startup-Umgebung und technologische Infrastruktur liegen wir beispielsweise nur im Mittelfeld.

COVID-19 hat vielen Unternehmen aufgezeigt, dass die digitalen Werkzeuge ein großes Potenzial für ihre Unternehmen darstellen können. Aktionen, wie der bundesweite Digitaltag sind dabei wichtig, um die digitale Teilhabe und ein Verständnis der Möglichkeiten der Digitalisierung zu kommunizieren und aufzuzeigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.