Kategorie

Innovationsmarketing

Neuromarketing - Stärken und Schwächen

Stärken und Schwächen des Neuromarketing

Die Methodik des Neuromarketing ist seit einigen Jahren ein gern genutztes Werkzeug, um einen besseren Einblick in die Lebenswelt des Kunden zu erhalten. Effizient gestaltetes Neuromarketing nutzt die Erkenntnisse der Hirnforschung, um den Konsumenten auch jenseits der bewussten Adressierung zu erreichen. Forschungen zeigen, dass Kunden ihre Kaufentscheidung nur bedingt rational treffen. Vielmehr werden bei einer entsprechenden Werbestrategie auch die verschiedenen kognitiven Prozesse, die automatisch im Gehirn stattfinden, angesprochen. Doch wie die meisten Methoden ist auch das Neuromarketing nicht das ultimative Werkzeug im Wettbewerb um die Top Positionierung der Marke im Kopf des Kunden.

Weiterlesen

Brand Song - emotionale Wirkung

Brand Song – Emotionale Resonanz auf Musik

Musik beeinflusst Emotionen, Stimmungen und Erinnerungen, doch das Erstaunliche ist, dass musikalisch vermittelte Emotionen selbst dann schon registriert werden, wenn der jeweilige Musikausschnitt nur eine Sekunde lang angespielt wird. Unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der Musikforschung wird bei der Gestaltung von Brand Songs oder Radiospots häufig auf Chartmusik oder dem Hörer bekannte Melodien in einer auf die Markenbotschaft angepassten Form zurückgegriffen.

Weiterlesen

Neuromarketing - eine Unternehmensaufgabe

Neuromarketing – eine Unternehmensaufgabe

Im Neuromarketing braucht es nicht nur eine Strategie dafür, welche Sinne und Gefühle man beim Konsumenten anspricht, es braucht auch Verantwortlichkeiten im Unternehmen, die die neuen Ansätze vorantreiben. Ob multisensorisches Marketing, Audiobranding oder eine komplette Neuromarketingstrategie, alle Aspekte benötigen eine Verankerung im Unternehmensalltag und in der Marketingpraxis.

Weiterlesen

Startup Marketing - Intro

Startup Marketing – Ein Einstieg

Gründer von Startups wissen wovon ich spreche: eine der größten Herausforderung für ein junges Unternehmen ist es auf dem Markt aufzufallen. Nicht jedes Startup hat eine individuelle Nische, in der Sie alleine unterwegs sind. Viele müssen sich mit Konkurrenz, teilweise den Reihen der großen Unternehmen, herumschlagen. Um sich erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, braucht es Marketing.

Weiterlesen

Mood Management

Mood Management – Marketing der Emotionen

Akustische Signale haben einen großen Einfluss auf die emotionale Aktivierung des Konsumenten. Sie sind ein großer Bestandteil der Audio-Branding Psychologie und des Neuromarketing. Für ein besseres Verständnis muss das Emotionssystem nochmal unterteilt werden: Dabei basiert das primäre Emotionssystem auf angeborenen Grundgefühlen wie Furcht, Freude oder Trauer; das sekundäre oder auch kognitive Emotionssystem beruht hingegen auf einer Verknüpfung mit spezifischen gelernten oder antrainierten Empfindungen und Informationen, die sowohl im Zusammenhang mit der eigenen Herkunft und den persönlichen Erfahrungen stehen.

Weiterlesen

Innovativer Einsatz von Social Media

Der Grundgedanke von Social Media ist der Austausch mit anderen Besuchern, Kunden oder Mitarbeitern. Dieses Konzept fand bereits vor der Erfolgsgeschichte des Web 2.0 Anwendung. Noch vor Beginn des Internet-Zeitalters gab es immer wieder Institutionen, die es ermöglichten, Nachrichten an einer Art „Pinnwand“ zu hinterlassen, um die eigenen Gedanken mit anderen Besuchern zu teilen.

Weiterlesen

Ambient AR - Inspiration durch Ambient Media

Ambient AR – Augmented Reality im Out of Home Marketing

Wer sich aktuell über Augmented Reality informieren möchtekommt an einem Thema nicht vorbei: Pokemon Go. Auch wenn über den Hype zu streiten ist, zeigt es eines deutlich – Augmented Reality hat das Potenzial eine breite Masse an Menschen zu begeistert. Dabei geht es um das reine ansprechen weit hinaus, die Nutzer werden zu bestimmten Aktionen motiviert, warten oder folgen von der Anwendung definierten Anweisungen. Der Traum eines jeden Marketers. Doch wo platziert man seine Augmented Reality Maßnahme am Besten? Hier kann der Ansatz des Ambient Marketing bzw. Ambient Media helfen, der sich seit 1999 einen Namen in der Werbebranche machte und wie geschaffen für Augmented Reality ist. Weiterlesen

  • 1
  • 2