Mobile Technologien gehören heute zu unserem täglichen Leben. Smartphones, Tablets und Co haben nicht nur ihren Weg in unsere Wohnzimmer, sondern auch an die Arbeitsplätze und in die Geschäfte gefunden. Mit dem Aufkommen mobiler Endgeräte haben wir den Zugang zu unendlichen Informationen, überall zu jedem Zeitpunkt erhalten. Order in Store ist dabei eine Technologie, welche die physikalische und die digitale Welt im Handel zusammenrücken lässt. Auch Entwicklungen wie der Dash Button von Amazon verbinden physische Produkte mit digitialen Prozessen und haben die Retail Landschaft für die Zukunft geprägt. Das Schlagwort hinter all diesen Prozessen ist die digitale Integration.

 

In der sich wandelnden digitalen Landschaft ist ein Umdenken in den Unternehmen und Branchen gefordert. Nicht nur die Industrie wandelt sich zur Smart Factory oder der Industrie 4.0, auch der Handel muss auf die Veränderung reagieren und Möglichkeiten wie das Internet of Things nutzen. Besonders der physische Einzelhandel wird von diesen digitalen Trends profitieren und seine Kunden, die er in der Vergangenheit an das eCommerce verloren hat, wieder zurück erobern. Physische und digitale Geschäfte müssen sich heute zusammen und nichtmehr getrennt voneinander bewegen.

 

Ein Schritt in die digitale Integration

Gegenwärtig haben Online-Händler Zugang zu Informationen über ihre Konsumenten durch die im Onlineshop gesammelten Daten. Sie wissen, was ihre Kunden kaufen, was sie sich angesehen haben und wie sie angesprochen werden möchten. Technologie Gigant Intel ist der Ansicht, dass physische Geschäfte über dieselben Informationen verfügen sollten und plant, in den nächsten fünf Jahren 100 Millionen Dollar in den digitalen Ausbau des Einzelhandels zu investieren. Das Projekt „Connected Store“ soll dabei digitale Echtzeit-Signale in intelligente POS-Terminals integrieren. Außerdem sind weitere Gadgets wie Smart Media Carts oder intelligente Kassensysteme in Planung, um dem Kunden ein individuelles und maßgeschneidertes Einkaufserlebnis im Laden zu ermöglichen. Ähnlich der Erfahrung, die er bisher nur aus dem Internet kannte.

Auf diese Weise können Einzelhändler vor Ort Inhalte und Informationen gezielt an einzelne Kunden weitergeben. Eine Strategie gegen das Einzelhandelssterben in den Innenstädten und Fußgängerzonen.

 

Digitale Integration in der Anwendung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen die digitale Integration in ihren Geschäftsalltag zu praktizieren.

Grundlegend müssen sich Händler und Unternehmer jedoch erst ihrer Produkte bewusst werden. Sie müssen einen Plan der digital-physikalischen Integrationspotenziale erstellen und schauen, welche bisherigen Services digital angereichert werden können. Mit diesem Plan kann sich der Hänlder einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, doch ist ein solcher Ausbau auch mit Kosten und einem spezifischen Fachwissen verknüpft. Keine leichte Aufgabe, denn um das Interesse der Kunden wirklich zu wecken, ist Ausdauer gefragt. Die digitale Integration ist ein langwieriger Prozess, der auch einiges an Frustration mit sich bringen kann.

Hält der Händler jedoch durch, bekommt er einen nie gekannten Einblick in die Einkaufserfahrung der Kunden. Er baut sich detaillierte Einblicke in die Kundenerlebnisse auf und kann diese optimieren. Hier spielen die digitale Technologien eine zentrale Rolle. Der Einzelhändler muss erkennen, wie er diese nutzen kann, um die Kundenzufriedenheit und -loyalität langfristig zu verbessern.

 

Digitale Integration erfordert Umdenken

Jede Innovation erfordert eine neue Herangehensweise und eine Offenheit für Veränderung. Händler und Unternehmer müssen die Art und Weise, wie sie ihre Prozesse betrachten, verändern. Mit kreativen Ideen und Raffinesse müssen sie ihren Weg in die Zukunft finden. Digitale Innovation kann man in den Produkten und Services vor Ort sehen, aber definitiv auch in verschiedenen anderen Prozessen wie der Customer Journey oder dem Marketing.

Die Händler müssen daher ein digitales Expertenteam zusammenstellen, das ihnen bei der Transformation hilft. Nur so können sie das Digitale und das Physische perfekt miteinander verbinden und ein neues Kundenerlebnis schaffen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*