Kurve der Innovationen- der Gartner Hype Cycle erklärt

Um die Innovationstechnologien besser einordnen zu können, wurde 1995 der sogenannte Hype Cycle von der Forschungsgruppe Gartner, Inc. geprägt. Während der erste Hype Cycle einige Aspekte beinhaltete, die heute zum technologischen Standard gehören, lassen sich auch Innovationen entdecken, die erst heute, 21 Jahre später, ihren Durchbruch feiern. Ein Beispiel dafür ist Virtual Reality.

 

Hype Cycle
Gartner Hype Cycle 1995 (Quelle: Gartner)

 

Der Hype Cycle stellt dar, wann eine Technologie relevant wird und wann aus ersten Gehversuchen wirkliche, geschäftstüchtige Ansätze werden. Auf der Y-Achse des in Abbildung 10 dargestellten Zyklus wird der Grad der erkannten Aufmerksamkeit abgebildet, während die X-Achse für die verstrichene Zeit seit Bekanntwerden der Technologie steht.

Gemäß der von Gartner-Beraterin Jackie Fenn geprägten Definition ist der Zyklus in fünf Entwicklungsphasen unterteilt:

  1. Technologische Auslösung: Bekanntwerden der Technologie und erste Projekte, die auf beachtliches Interesse in der Öffentlichkeit stoßen.
  2. Gipfel der überzogenen Erwartungen: Die Technologie ist auf dem Gipfel der Aufmerksamkeit. Es werden unrealistische und enthusiastische Erwartungen veröffentlicht und diskutiert.
  3. Tal der Enttäuschung: Da die Technologie nicht die zuvor aufgebauten Erwartungen erfüllen kann, sinkt die Aufmerksamkeit der enttäuschen Enthusiasten und der Medienvertreter auf den Tiefpunkt.
  4. Pfad der Erleuchtung: Die neue Technologie wird in dieser Phase realistisch mit ihren Stärken und Schwächen betrachtet.
  5. Plateau der Produktivität: Die neuen Möglichkeiten durch die Technologie werden als Vorteile akzeptiert, und Geschäftsprozesse werden entwickelt.

 

Bei der Bewertung der beschriebenen Entwicklungsstufen ist es wichtig, zu berücksichtigen, dass sich in jeder Phase des Zyklus die Zugangsbarrieren, technischen Risiken, Aufwendungen für Forschung- und Entwicklung sowie die Zahl der bereits existierenden Anwendungen drastisch verändern können.

 

Hype Cycle
Gartner Hype Cycle 2016 (Quelle: Gartner)

Im Jahr 2016 sieht er ganz anders aus als noch vor 21 Jahre. Heute finden sich Virtuelle persönliche Assistenten, Augmented Reality und autonomes Fahren im Hype Zyklus. Nach mehr als zwei Jahrzehnten hat es außerdem Virtual Reality geschafft über das Tal der Enttäuschung hinauszuwachsen.

 

Es bleibt spannend, welche Technologien sich im nächsten Jahr in der Kruve der Innovation bewegen darf.


Schreibe einen Kommentar

*